Brushlessmotor testen ?

      Brushlessmotor testen ?

      Hallo,

      Folgendes Problem, mir ist am Wochenende mein Regler in Flammen aufgegangen :cursing: .

      Die Frage ist nun lag es am Motor, ist dieser zuvor kaputt gegangen?
      Ist der Motor nach dem Brandt unbeschädigt?

      Das muss ich heraus finden bevor ich einen neuen Regler kaufe und einbaue.

      Gibt es da eine Möglichkeit zu testen, die genau ist!

      Was wichtig sein könnte, es Handelt sich um einen SSS 4074/2000 kv.

      Ich habe den Widerstand zwischen den 3 Polen gemessen (der ist bei 200 ohm Einstellung 0,5 ohm zwischen den Polen).
      Zum Gehäuse und zum Rotor geht der Widerstandswert gegen unendlich.

      Es der Motor dann ok?? ?(

      Gibt es einen besseren Test?
      Hi Micha,
      richt er den? normal wenn ein Motor kaputt geht wurde er zu heiss und nicht dann verbrannt. Das kann natürlich auch bei mehreren Fahrten passieren, immer am Limit und immer zu heiss ist der Lack auf den Kabeln irgendwann durch und es git einen Kurzschluss.

      Ich habe einen Motortester, der zeigt mir KV, Drehzahl und Strom an, wenn der Leerlaufstom dann zu hoch gehen würde würde ich das gleich sehen.
      Grüsse Maik

      Geduld ist die Kunst,
      nur langsam wütend zu werden. 8)
      Hey Maik,

      ja war nach zehn minuten immer alles recht warm besonders die Kabel vom Motor zum Regler aber ausgeloetet,
      hat sich nichts.

      Naja riecht alles verbrannt ist schwer zu sagen.
      Das Multimeter was ich zu hause habe ist auch nur so ein preiswertes aus dem Baumarkt.

      Ich denke ich werde einfach einen staerkeren Motor einbauen und nen neuen Regler.

      Hatte da an einen 4092/2000kv gedacht und dazu wieder einen 180 A Seakingregler,
      meinst du das passt?
      Hallo,

      ich kenn da auch nur zwei Varianten


      Stinken durch gebrant.
      Oder wenn du zwei Kabel die Kontakte an einander hälst muß sich beim drehen des Motors spürbar der Wiederstand erhöhen. Sonst entmagnetrsiert.

      Was fährst du denn fürn Böötchen u an wieviel S usw usf?

      Gruß
      Torsten
      Ein Bröwler to go bitte.
      Hey Torsten,

      ist eine Genesis 900 von TFL bei Staufenbiel gekauft.
      War bis jetzt ein 4074/2000 mit nem 180 A Regler von Seaking verbaut an nem 45 Prop Alu.

      läuft alles an 6s mit 10000 mAh so max 10 Minuten.

      War alles war aber ok

      und jetzt puff Regler abgebrant
      Hallo Micha,

      naja bischen arg viel Akku was du da mit schleppst. Da wird der Hund auch begraben drin sein. Rennboote fährt man nicht auf Zeit.....

      Für die Genesis sollten 6s 5000mah reichen. Mach mal ordentliche Bilder von dem Cat.

      Gruß
      Torsten
      Ein Bröwler to go bitte.
      Hi Micha,
      10A verfahren ist sehr viel, das Wasser ist auch nicht gerade kalt. Ich komme mit meinen 6000er 5-6min. und dann braucht alles 30min. Pause. Wenn die Kabel zum Motor heiss sind sind sie es im Motor auch, ist wirklich ein Risiko mit dem Motor.

      Lange und schnell fahren passt nicht zusammen, Drehzahl runter oder Fahrzeit Fahrzeit runter.
      Die die richte schnell Fahren Fahren 2x 10Sekunden.

      Der 4092/2000 hat schon knapp 180A und mit 6s dreht er schon im oberen Bereich, da hätte ich Angst um meinen Regler. Der 82er braucht da um einiges weniger.
      Grüsse Maik

      Geduld ist die Kunst,
      nur langsam wütend zu werden. 8)
      Hei Maik,

      ja du wirst wie immer recht haben werde dann einen 4082/2600 nehmen dann sollte das auch mit dem regler passen.
      und ich werde mir dan andere akkus zu legen dann fahre ich halt 2x s3 mit 5000 mah und davon hole ich mir 2 saetze dann kann ich mit pause auch so um die 10 minuten fahren.

      denke das ist besser oder?
      Hallo,

      die Idee ist schon mal gut. Aber wieso gehts du von der Drehzahl jetzt so hoch?
      Das gibt wieder Schrott wenn man nicht weis was man macht. Bleib bei den 2000kv, damit wirst du glücklicher.

      Wo bleiben die Bilder?

      Gruß
      Torsten

      Ps wieso wiegen die Hälfte der Lipos nur noch ein Viertel?
      Ein Bröwler to go bitte.
      Hallo Torsten ,

      wollte noch ein bischen schneller werden leistung hoch damit mehr kraft dahinter ist und alles nicht so warm wirt und etwas mehr drehzahl fuer ein bischen mehr geschwindigkeit.

      hab alle meine boote hier schon drin unter vorstellung der boote da ist meine 900 und meine geico und meine b24
      nur die b28 ist noch nicht fertig da fehlt noch was die ist zu langsam.

      was spricht gegen die drehzahlerhoehung?

      welle ist dicker kuehlungssystem ist 2 fach motor und regler getrennt

      ingo hat nur gesagt irgendwann ist es besser den rumpf zu verstaerken.
      aber alle haben gesagt 120 ist kein problem fuer das boot ich bin jetzt so bei 100 kmh denke ich.
      hab das mit nem navi gemessen aber das braucht lange zum messen und verzoegert.
      Micha....
      Stoppppp!!!!!!
      Wenn 4082-er Motor, dann nimm nen 3D mit 2.200kV!!!!
      Das ganze dann an nem 180-er Seaking / TG und dort ne anständige Zusatzelkobank dran -> 6x1000-er.
      Akus, wenn Du Dir eh neue holen willst, dann richtige -> TG Graphene 65C 5000-er 2x 3S.
      Steckverbinder Motor / Regler 5mm von Maik und den Rest , also Regler / Aku 6mm+
      Bedenke!!!
      Ich hatte Dir geschrieben, dass ich in der "Miss Hel" nen 3674 mit 2.300 kV, an 6S fahre.
      Nur hat die "Miss Hel" entschieden weniger Wasserkontakt / Reibung, also weniger Strom wie die Genesis.

      Gruß,
      Ingo
      Hallo Torsten,

      habe doch geschrieben, habe doch schon bilder drin "vorstellung der boote" und dann " genesis 900 rtr" da hattest du auch schon was geschrieben andere habe ich nicht.

      Und darunter ist auch noch meins unter "meine anderen"

      Hatte ich doch aber geschrieben