Poolnudel - Unsinkbar 2

      Poolnudel - Unsinkbar 2

      Hallo zusammen,

      meine Idee ist jetzt nicht wirklich die Revolution. Ich hab immer das Problem das ich meine Schwimmer nicht vernünftig gegen den ungeplanten Untergang schützen kann. Schaum (Brunnenschaum) direkt in den Schwimmer sprühen ergibt eine unkontrollierbare Verformung. Auch den Schaum in die Negativform sprühen mittels Trennschicht aus Frischhaltefolie ist nicht der Hit.

      Ich hab mir ein paar Gedanken zu dem Thema gemacht. Ich hab durch Zufall eine Poolnudel in die Finger bekommen. Diese wollte ich dann mittels dem Heißendraht scheibchenweise in Form bringen wobei dann immer noch das Problem gewesen wäre wie schneiden und dann in den Schwimmer bekommen. Ich hab dann aus Frust mein gemurkse in kleine Würfel geschnitten, und genau das war es. Die Würfel kann ich in jeder erdenkliche Form drücken und passen sich an. Ganz nebenbei hört sich jetzt so ein Rigger nicht mehr an als wäre eine leere Bierdosemauf Abwegen.

      Gruss Ralf
      Images
      • 20140621_122909-284715928.jpg

        839.17 kB, 2,048×1,536, viewed 195 times
      • 20140621_122916-989523265.jpg

        930.98 kB, 2,048×1,536, viewed 186 times

      Tischo wrote:

      Schöne Lösung für Bootsteile, die man verschlossen bekommt :thumbup:


      Hi Chris,

      ist nicht für Bootsteile die verschlossen sind. Die Methode funktioniert auch mit jedem offenen Monorumpf. In meine Yacht kommen definitiv auch noch zugeschnittene Poolnudeln rein. Ich habe allerdings den Vorteil, den ich nicht jedem anbieten kann, 72 cm Schnittbreite mittels Stapelschneider im Betrieb zu haben.

      Gruß,
      Marcel
      Shit happens but christmas is coming!
      Hmm okay aber wie kann ich denn dafür sorgen, das die dann nicht durch den Rumpf fliegen? reicht das die reinzupressen? Wenn ich mir vorstelle das meine Miss Geico bei 80 nen Überschlag macht und aufs wasser knallt, rutscht das Zeug doch oder? :) deswegen dacht ich ist eher was für Kammern