Gott, lass Hirn vom Himmel fallen!!!!!!!!!!!

      Gott, lass Hirn vom Himmel fallen!!!!!!!!!!!

      Nabend Männer`s.
      Muss es Euch einfach zeigen....
      Ich häng hier auch einfach als Erläuterung die Mail an meinen Kumpel mit ran.
      Er ist aber an dem vorgefundenen Motorzustand unschuldig. Muss schon vom Vor- Vorbesitzer stammen...

      "Hi Kevin.
      Ich bin gerade kurz davor abzugehen wie "Nachbar`s Lumpi"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Sag mal, welcher Hirnochsen (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) hat den schönen Viper-Motor so vergewaltigt???????
      Zu bescheuert die Kühlung auf dem Motor zu drehen -> nein, da bohren und schneiden wir doch lieber die M3-Gewinde auf M4 auf.
      Und weil dass ja noch nicht bescheuert genug ist, machen wir das auch noch am geschlossen Motor.
      Das man das vordere Lagerschild auch ab machen könnte -> ach, wieso denn, wird doch total überbewertet.
      Is halt nen Hand voll Aluspäne im Motor und nebenbei kratzt man noch die Wicklungen an......
      Kannst dem jenigen mal nen schönen Gruß von mir bestellen -> wenn man keine Ahnung hat, dann halt Finger wech oder "einfach mal die Fresse halten" und die großem Jungs machen lassen.
      Mannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Den Motor hab ich jetzt komplett auseinander genomme und nach ca. 20m³ Pressluft scheint die ganze Späne raus zu sein.
      Leider sieht es aber so aus, als ob wirklich die Wicklung angekratzt ist und damit die Gefahr von nem Wicklungsschluss, über kurz oder lang, besteht.
      Ich hab echt keinen Bock den Motor an irgendeinen Regler anzuschließen, nur um dann zu sehen, dass da evtl. was in Rauch aufgeht.
      Kannst Dir ja mal die Bilder anschauen....

      Gruß,
      Ingo "

      Jetzt meine Frage.
      Wie kann ich überprüfen / ob die Wicklungen noch alle ok sind??
      Oder kann wer von Euch das durchmessen oder kann sowas nen normaler Elektriker??
      Sollte der Motor ok sein, kann ich auf den angekratzten Bereich der Wicklung vorsichtshalber etwas dünnen SiKu drüber machen oder sollte ich das dann einfach so lassen -> Augen zu und durch????

      Gruß,
      Ingo
      Images
      • DSC07814.JPG

        120.41 kB, 1,024×768, viewed 421 times
      • DSC07815.JPG

        107.02 kB, 1,024×768, viewed 356 times
      • DSC07816.JPG

        174.6 kB, 1,024×768, viewed 334 times
      • DSC07817.JPG

        94.13 kB, 1,024×768, viewed 346 times
      • DSC07819.JPG

        121.73 kB, 1,024×768, viewed 347 times
      • DSC07820.JPG

        107.04 kB, 1,024×768, viewed 336 times
      • DSC07821.JPG

        119.5 kB, 1,024×768, viewed 335 times
      Da macht sich nicht jeder einen Kopf drüber, so etwas hatte ich beim Benziner auch schon.
      Wenn die Kabel was weg haben würde ich ihn nicht mehr verwenden, bis jetzt ist nur der Motor Schrott.
      Grüsse Maik

      Geduld ist die Kunst,
      nur langsam wütend zu werden. 8)
      Ja Maik.
      Deshalb hab ich ja etwas Bauchschmerzen.
      Obwohl lt Kevin, der Motor bis er ihn mir geschickt hat einwandfrei in nem 1-motorigen Cat gewerkelt hat.
      Ich glaube, ich werd morgen mal den E-Knecht meines Vertrauens anrufen.
      Da kann er zur Bauberatung bzw. danach mal was "sinnvolles" für seinen Baulei machen :thumbup: ....
      An sonsten Sondermüll oder Breifbeschwerer....

      Gruß,
      Ingo
      Hallo,

      wie Maik schon sagte. Weg damit.

      Das kann kein Mensch nach messen ingo. Du müsstest jede Phase einzeln Messen etwas schwer behaupte ich.

      Auch würde ich da nichts flicken.
      Als Käufer würde ich auch rum moren.
      Zurück nehmen u gut is.

      Evt den feuerwalze aus Hw fragen. ob er ihn kaufen will, da er Motore selbst wickelt.

      Gruß
      Torsten
      Ein Bröwler to go bitte.
      Hallo,
      vielleicht kann ich hier was dazu beitragen...

      Die Wicklungen in einem Brushlessmotor sind meines Wissens immer im Stern geschaltet, das heißt du kannst von den Anschlüssen A,B,C nacheinander auf den Sternpunkt messen. Der müsste im inneren des Motors sein. (Bild)



      L1, L2, L3 sind dann quasi deine Anschlüsse A, B und C
      400V einfach mal wegdenken.
      Die weißen kasten sind die 3 Wicklungen des Motors. Der Sternpunkt ist ja beschrieben.

      Anbei 3 Bilder des Sternpunktes bei einem LRP Motors.

      Wenn alle 2 Messungen den gleichen Wiederstand ergeben sollte der Motor noch in Ordnung sein, ein Isolieren der angekratzten Wicklung wäre schon besser. SiKu sollte aber reichen.

      Liebe Grüße Flo
      Images
      • IMG_4221.JPG

        20.41 kB, 448×336, viewed 332 times
      • IMG_4217.JPG

        16.11 kB, 448×336, viewed 331 times
      • IMG_4218.JPG

        24.8 kB, 448×336, viewed 339 times
      Danke Flo.
      Da ich aber von Strom nicht viel Ahnung habe, außer dass ich weiß, dass er klein und hässlich macht ;( ....
      ...hab ich den Motor heute mal meinem "Motorknecht" zum Durchmessen gegeben.
      Watt der da genau mit seinem riesem Messgerät durchgemessen hat -> keine Ahnung.
      Auf jeden Fall wurde der Motor von "oben / unten / vorn / hinten" vermessen und zum Schluss für würdig befunden weiter arbeiten zu dürfen.
      Ich gehe mal davon aus, dass das der Kollega richtig gemacht hat, denn schließlich darf ich auch seine nächsten anstehenden Baustellenrechnungen prüfen und frei geben 8) ....
      Werd ihn die Tage dann mal am Rechler testen.

      Gruß,
      Ingo

      BaerRida wrote:

      Hallo,
      vielleicht kann ich hier was dazu beitragen...

      Die Wicklungen in einem Brushlessmotor sind meines Wissens immer im Stern geschaltet...


      das ist so nicht richtig

      Brushlessmotoren im Modellbaubereich siond auch in Dreieck geschaltet

      schaust du z.B. bei leopard, TP oder Lehner da gibts Stern (Y) und Dreieck (D) Wicklungen
      Nabend Männer`s.
      Sooo, der TS 2250 schnurrt wie ein Uhrwerk
      Hat gerade den Trockentest in Kevin seiner ragnarök absolviert.
      Leider aber doch nen kleines Problem, denn der angedachte 2250 / 5 (2.380kV) is nen Kukuksei bzw. "Onkel Karlos letzte Rache".
      Der Motor kam mir beim Einstelltest an 2S schon so verdammt "giftig" vor -> fast wie nen M1-Motor.....
      Ok KV-Meter dran gestöpselt und mal gemessen.
      Leider hat das KV-Meter mit TS 6-Polern nen paar Probleme. Hat wer irgendwo auch mal ausgibig erklärt wieso....
      Jedenfalls kann man die annährende Drezahl beim 1. Gaststoß so ungeföhr ablesen / ableiten.....
      Zur Sicherheit den Motor nochmal ausgebaut und das hintere Lagerschild etwas genauer angeschaut....
      und siehe da, da hat doch nen Schelm an der eingestanzten Nummer rumgefriemelt.
      Bei genauerer Betrachtung entpuppt sich die fette "5" nämlich als "4" somit bringt der Motor mal locker 2.950kV.....
      4S werden damit schon sehr sportlich in der Ragnarök....
      Kevin, solltest Du doch auf die Idee mit den 5S kommen, dann sag vorher rechtzeitig bescheid und ich reserviere für Deine Ragnarök schon mal den "Op-Tisch" für die Notaufnahme :whistling: ;) .....

      Gruß,
      Ingo